Industriepromotion

Erst einmal Berufserfahrung sammeln oder gleich promovieren? Bei einer Promotion im Unternehmen lassen sich Berufserfahrung und wissenschaftliche Weiterqualifizierung gleichzeitig verwirklichen. Manz bietet Ihnen hierfür einen idealen Rahmen.

Industriepromotion

Seit 2008 bieten wir in unseren technologischen Schwerpunkten Automation, Messtechnik, Laserprozesstechnik, Metallisierung, Nasschemie und Vakuumbeschichtung die Möglichkeit der Industriepromotion an.

Wir suchen hierfür Spitzen-Absolventen, die gleichzeitig wissenschaftlich arbeiten und in unseren herausfordernden Praxis-Projekten mitarbeiten möchten. Dabei bringen Sie die Interessen unseres Unternehmens und die der Universität in Einklang. Idealerweise haben Sie vorher Ihre Abschlussarbeit oder ein Praktikum bei uns gemacht und haben bereits einen Doktorvater gefunden.

Manz bietet ihnen neben der finanziellen Absicherung über einen Drei-Jahres-Vertrag gezielte fachliche Unterstützung durch erfahrene Industrie-Kollegen und Kontakte zu zahlreichen Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstituten. Nach Abschluss Ihrer Dissertation ist seitens Manz eine anschließende Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis grundsätzlich gewünscht.

Kommen Sie einfach mit ihrem Wunschthema auf uns zu und wir prüfen zusammen mit der jeweiligen Fachabteilung Ihre Bewerbung.

Boris M., Doktorand Dünnschicht Messtechnik:

Warum haben Sie sich für eine Industriepromotion bei der Manz AG entschieden?

„Nach einem mehrjährigen, sehr breit angelegten Studium der Elektrotechnik an der Universität Stuttgart wollte ich mich endlich auf ein Gebiet spezialisieren, das mich besonders interessiert; selber steuern, woran man arbeitet und wie man dabei vorgeht. Kombiniert mit meiner Leidenschaft, der Photovoltaik, habe ich mir damit einen großen Wunsch erfüllt und gehe jeden Tag gerne zur Arbeit.

Die Manz AG ist ein Hightech-Maschinenbauer, der neben anderen Gebieten in der Photovoltaik tätig ist. Der hohe Qualitätsstandard der Manz-Produkte verlangt nach einem guten Verständnis der Solarzellenphysik, gerade wenn man Maschinen zur Herstellung und Vermessung von Solarzellen herstellt. Diese Expertise, das Bauen von hoch automatisierten Maschinen gepaart mit theoretischen Grundlagen, war für mich der Anreiz zu Manz zu gehen. Die daraus resultierende Forschung und Entwicklung geht nahtlos in neue Produkte über und jeder, der an dem Bau einer neuen Maschine oder eines neuen Prozesses beteiligt ist, ist später stolz darauf, seine eigene Arbeit in einer fertigen Maschine zu sehen. Ich lerne bei Manz vieles, das mich im späteren Berufsleben auf Schritt und Tritt begleiten wird: Projektbezogenes Denken, Definieren und Einhalten von Meilensteinen, Berücksichtigung von Kosten und Fertigstellen von Teilprojekten unter großem Zeitdruck. Ich habe mit Manz eine attraktive Firma und mit der Industriepromotion bei Manz ein hervorragendes Modell ausgewählt.“

Wie lange dauert die Industriepromotion bei Manz?

Hier muss man realistisch sein. Wissenschaftliches Arbeiten ist überall gleichermaßen anspruchsvoll. Prinzipiell bietet die Firma Manz eine Zusammenarbeit über drei Jahre an. Es ist ein sportliches Ziel, eine Dissertation in diesem Zeitraum abzugeben, aber es ist möglich, sofern die Arbeit und die Ergebnisse dem wissenschaftlichen Anspruch genügen. Tendenziell zeigt die Erfahrung jedoch, dass bis zur tatsächlichen Abgabe und Prüfung einer solchen Arbeit eher vier Jahre vergehen.

Wie sieht als Doktorand dein typischer Tagesablauf bei Manz aus?

Im Großen und Ganzen unterscheidet sich meine Arbeit bei Manz nicht grundlegend von der Arbeit meiner festangestellten Kollegen. Der größte Unterschied ist wohl der, dass ich immer wieder wissenschaftliche Veröffentlichungen lese und auch selbst einige schreibe. Ansonsten muss ich, so wie alle anderen auch, ordentlich arbeiten und immer mein großes Ziel im Auge behalten, auf das ich hinarbeite.