Ausbildung

Hier findest Du einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Dir nach dem Schulabschluss bei Manz offen stehen.

Ausbildung

Du möchtest Deinen Beruf in einem international tätigen Unternehmen erlernen, das schnell wachsende Märkten aktiv mitgestaltet? Du bringst gute Schulleistungen, selbstständiges sowie diszipliniertes Arbeiten, Zuverlässigkeit, Engagement und Teamgeist mit? Dann ist die Manz AG für Deine Ausbildung die erste Adresse.

Während der dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung erwartet Dich in den Fachbereichen, die Du während der Ausbildung durchläufst, herausfordernde und interessante Aufgaben, bei denen Du Dein theoretisches Wissen gleich in der Praxis anwenden kannst. Die gewerblichen Auszubildenden (m/w/d) durchlaufen z. B. die Lehrwerkstatt, Vor- und Endmontage, Inbetriebnahme und Service.

Technische / Gewerbliche Ausbildungsberufe

  • Mechatroniker (m/w/d)
  • Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)
  • Industriemechaniker (m/w/d)

Detaillierte Anforderungen und Beschreibungen zu den einzelnen Ausbildungsberufen findest Du in unserer Ausbildungsbroschüre, die auf dieser Seite zum Download bereit steht.

Interview mit Felix K. (gewerbliche Ausbildung):

Warum hast Du Dich bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb damals für Manz entschieden?

Felix: „Von der Schule aus habe ich ein einwöchiges Praktikum bei der Manz AG absolviert und durfte dabei verschiedene Aufgaben bearbeiten, wie zum Beispiel Lötgitter oder Schaltungen auf Platinen löten. Das Highlight meines Praktikums war eine Wendeschützschaltung, die ich verdrahten durfte. Mit dieser kann man einen Motor im Rechts- und Linkslauf betreiben. Mir hat alles sehr viel Spaß gemacht und am Ende der Woche wurde mir sogar ein Ausbildungsplatz bei der Manz AG angeboten.“

Bist Du zufrieden mit der Ausbildung? Was ist das Besondere an einer Ausbildung bei Manz?

Felix:Ich bin mit meiner Ausbildung bei Manz sehr zufrieden. Bereits im ersten Lehrjahr wird auf selbstständiges Arbeiten gesetzt und man wird als vollwertiger Mitarbeiter der Firma gesehen. Anfangs gibt es zwei Basisausbildungen: zum einen werden die Grundlagen der Mechanik und zum anderen die Grundlagen der Elektrik vermittelt. Im mechanischen Bereich wird zum Beispiel das Feilen, Bohren, Drehen oder Fräsen erlernt. Im elektrischen Bereich lernt man unter anderem Spannungen, Ströme, Widerstände oder Leistungen zu berechnen und die Zusammenhänge zwischen ihnen zu verstehen. Ebenso wird erklärt, wie elektrische Schaltungen verdrahtet werden oder wie ein Schaltschrank einer Maschine aufgebaut ist. Nach der Grundausbildung hat man dann die Möglichkeit in verschiedenen Abteilungen zu arbeiten, um einen Einblick zu bekommen, welche Stationen ein Produkt durchläuft, bevor es zum Kunden ausgeliefert wird.

Was ist Dir von Deiner Ausbildung besonders in Erinnerung geblieben?

Felix:Sehr gut in Erinnerung ist mir geblieben, dass ich an selbst entwickelten Aufgaben arbeiten durfte und immer wirklich gute Unterstützung der Ausbilder erhalten habe. Auch hat mich sehr gefreut, dass eigene Ideen gefördert werden. Und ich habe gelernt, dass man gemeinsam im Team die besten Lösungen finden kann.

Perspektiven nach der Ausbildung

Manz bildet für den eigenen Bedarf aus. Unsere Zielsetzung ist es daher, die Auszubildenden (m/w/d), die durch Leistung überzeugt haben, unbefristet zu übernehmen. 

Wir fördern lebenslanges Lernen auf unterschiedliche Weise, daher bieten wir die Möglichkeit zur individuellen Unterstützung bei Fortbildungen, wie z.B.:

  • Bachelor- / Masterstudium
  • Techniker / Meister / Fach- oder Betriebswirt