Ausbildung

Hier findest Du einen Überblick darüber, welche Möglichkeiten Dir nach dem Schulabschluss bei Manz offen stehen.

Ausbildung

Du möchtest Deinen Beruf in einem international tätigen Unternehmen erlernen, das schnell wachsende Märkten aktiv mitgestaltet? Du bringst gute Schulleistungen, selbstständiges sowie diszipliniertes Arbeiten, Zuverlässigkeit, Engagement und Teamgeist mit? Dann ist die Manz AG für Deine Ausbildung die erste Adresse.

Während der zweieinhalb bis dreieinhalb Jahre dauernden Ausbildung erwartet Dich in den Fachbereichen, die Du während der Ausbildung durchläufst, herausfordernde und interessante Aufgaben, bei denen Du Dein theoretisches Wissen gleich in der Praxis anwenden kannst. Die gewerblichen Auszubildenden (m/w/d) durchlaufen z. B. die Lehrwerkstatt, Vor- und Endmontage, Inbetriebnahme und Service, die kaufmännischen Auszubildenden (m/w/d) z. B. den Einkauf, die Unternehmenskommunikation, die Buchhaltung, Personalabteilung und Auftragsbearbeitung.

Technische / Gewerbliche Ausbildungsberufe

  • Mechatroniker (m/w/d)
  • Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d)
  • Industriemechaniker (m/w/d)

Kaufmännische Ausbildungsberufe

  • Industriekaufmann (m/w/d)

Detaillierte Anforderungen und Beschreibungen zu den einzelnen Ausbildungsberufen findest Du in unserer Ausbildungsbroschüre, die auf dieser Seite zum Download bereit steht.

Interview mit Patrick Z. (gewerbliche Ausbildung):

Warum hast Du Dich bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsbetrieb damals für Manz entschieden?

Patrick: „Auf meiner Suche nach einem Ausbildungsbetrieb stieß ich auf die Website von Manz. Die unterschiedlichen Geschäftsbereiche, in denen Manz als Hightech-Maschinenbauer tätig ist, und die Tatsache, dass Manz international vertreten ist, weckten mein Interesse. All diese Gründe führten letztendlich dazu, dass ich mich für die Firma Manz AG entschieden habe.“

Bist Du zufrieden mit der Ausbildung? Was ist das Besondere an einer Ausbildung bei Manz?

Patrick: „Ja, ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung bei Manz. Uns wird bereits im 1. Lehrjahr beigebracht, selbstständig zu arbeiten. Besonders gefällt mir, dass wir nach der gewerblichen Grundausbildung, in der Feilen, Fräsen und Drehen, etc. zu den Hauptaufgaben gehören, in den Abteilungsdurchlauf einsteigen. Dort durchlaufen wir alle Bereiche, die für unsere Ausbildung relevant sind. Von Lagerlogistik bis Qualitätssicherung ist alles dabei. So bekommen wir einen guten Einblick, welche Stationen zum Beispiel das Material von der Fertigung bis zur Endabnahme beim Kunden durchläuft.“

Was ist Dir von Deiner Ausbildung besonders in Erinnerung geblieben?

Patrick: „Der zweiwöchige Auslandsaufenthalt bei Manz in der Slowakei. Drei Azubi-Kollegen und ich durften für zwei Wochen eine Art Schnupperkurs für Montagegänge durchlaufen. Mir brachte diese Auslandserfahrung auf persönlicher und beruflicher Ebene sehr viel. Das Arbeiten mit den slowakischen Kollegen machte viel Spaß und auch der Einblick in die Arbeitsweise der ausländischen Kollegen war sehr interessant. Zudem durften wir dort das erste Mal Kunststoff schweißen.“

Perspektiven nach der Ausbildung

Manz bildet für den eigenen Bedarf aus. Unsere Zielsetzung ist es daher, die Auszubildenden (m/w/d), die durch Leistung überzeugt haben, nach dem Abschluss in der Regel unbefristet zu übernehmen. Dennoch können wir keine Übernahmegarantie aussprechen.

Mögliche Einsatzbereiche für Industriekaufleute

  • Einkauf, Beschaffung
  • Ersatzteilabwicklung
  • Buchhaltung
  • Personalwesen
  • Unternehmenskommunikation
  • Vertrieb

Mögliche Einsatzbereiche für gewerbliche Auszubildende (abhängig vom Berufsbild)

  • Fertigung
  • Vor- und Endmontage
  • Inbetriebnahme
  • Service

Zusätzliche Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten

  • Arbeiten als Facharbeiter / Industriekauffrau/mann (im Ausbildungsberuf)
  • Intern „hoch“ arbeiten, z. B. Monteur wechselt in die Inbetriebnahme
  • DHBW Studium
  • Teilzeit Techniker / Meister / Fach- oder Betriebswirt (nebenher arbeiten)
  • Vollzeit Techniker / Meister / Fach- oder Betriebswirt (in den Ferien arbeiten)