Laserbearbeitung

Ob als unabhängiges „stand-alone“ System oder als Bestandteil einer vollintegrierten Produktionslinie: Laserprozessanlagen von Manz sind sowohl bei Sonderanwendungen als auch in der Massenproduktion immer die erste Wahl.

Unsere Ingenieure entwickeln auf Basis ihrer jahrzehntelangen Erfahrung neueste Technologien und Verfahren zur Laserbearbeitung, um die Effizienz von Produktionsprozessen signifikant zu steigern.
Unser Portfolio umfasst Mikrobearbeitungs-Laserprozesse für unterschiedlichste Anwendungen. Dazu gehören das Schneiden, Bohren, Strukturieren oder Schweißen von unterschiedlichen Materialien wie Glas, Metalle, Keramik, Gewebe und Kunststoffe sowie die Ablation von Schichten wie Verbindungshalbleitern, Metallen oder dielektrischen Schichten auch auf großen Flächen. Auch für die thermische Laseraktivierung von Klebeelementen zur luft- und wasserdichten Versiegelung mobiler Endgeräte bieten wir vollautomatische Lösungen.

Unser breites Spektrum an Laserbearbeitungsprozessen kann dabei wahlweise auch kombiniert werden: Abtragen, Auftragen, Trennen, Fügen, Modifizieren – bei Manz gibt es alles aus einer Hand.
Wie all unsere Maschinen sind auch unsere Laseranlagen mit optischen Systemen zur Online-Ausrichtung und Qualitätskontrolle ausgestattet. Zusammen mit unseren intelligenten Automationslösungen zum parallelen Be- und Entladen sowie der hohen Wartungsfreundlichkeit unserer Anlagen stellen wir bei unseren Kunden so eine hohe Produktivität sicher.

Aufgrund unserer modularen Maschinenkonzepte und unserem erfahrenen F&E-Team, das eng mit den führenden deutschen Laserforschungsinstituten in den Bereichen Laserquellen und Optik zusammenarbeitet, können wir in sehr kurzer Zeit neue Prozesse und Anlagen für neue Anwendungen entwickeln.
Denn dies ist eine unserer größten Stärken: die passgenaue Umsetzung von Kundenwünschen.